Alle Beiträge von redaktion

Update zu Corona 09.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Konferenz mit allen Lehrern und Erziehern in der letzten Woche wurden gemeinsame Maßnahmen besprochen, um an unserer Schule und den Kindergartengruppen der Situation zum Corona-Virus angemessen und verantwortungsvoll zu begegnen.
In allen Toiletten hängen altersentsprechende Anleitungen zum Händewaschen aus und alle Klassenlehrer und Erzieher üben anhand der Anleitung das Händewaschen mit den Kindern und Jugendlichen. Vor dem Essen bzw. der Pause und an weiteren sinnvollen Punkten im Tagesablauf waschen die Kinder ihre Hände und werden von Lehrern und Erziehern daran erinnert.
Weitere sinnvolle und angemessene Maßnahmen (z.B. in die Ellenbeuge husten) werden mit den Kindern und Jugendlichen besprochen. Das normale Reinigen der Räume ist laut Gesundheitsamt ausreichend.

Wie Sie, wie Ihr möglicherweise der Presse entnommen habt, hat das Kultusministerium bezüglich der Coronavirus-Infektionen festgelegt, dass Personen, die sich in der vergangenen Zeit in Risikogebieten (in Norditalien in der Lombardei, Südtirol oder in einigen Regionen Venetiens) aufgehalten haben, zunächst Schulen und Kindergärten nicht besuchen dürfen.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Das GSG in Waldkirch ist ab heute geschlossen aufgrund eines bestätigten Corona-Falls im Zusammenhang mit Südtirol. Von der Stadt Waldkirch wurde bereits letzte Woche ein Krisenstab eingerichtet, heute vormittag fand ein Treffen aller Schulleiter der Waldkircher Schulen statt.

Dort wurde unter anderem folgendes, gemeinsames Vorgehen besprochen unsere Schule betreffend:

  • Geschwisterkinder von Kindern, die das GSG Waldkirch besuchen und nicht vom Gesundheitsamt als direkte Kontaktpersonen angerufen wurden, dürfen Schule und Kindergarten besuchen.
  • Direkte Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt angerufen und erfahren dann mehr über das weitere notwendige Vorgehen.
  • Eine gemeinsame Stellungnahme über das besprochene Verfahren der Waldkircher Schulen wird heute noch formuliert und an die Schulen weiter geleitet. Dieses Schreiben und entsprechende Aktualisierungen erhaltet Ihr/Sie jeweils per mail und diese Schreiben werden auch stets auf der Homepage der Stadt Waldkirch zu lesen sein.

    Bitte informieren Sie, informiert Ihr, uns wie immer auf dem üblichen Weg (Telefon oder Mail), falls Ihr Kind nicht in die Schule oder den Kindergarten kommen wird.

    Sobald es konkrete Anlässe gibt, die anderes Handeln erfordern, werden wir entsprechende Maßnahmen besprechen und Sie/Euch darüber informieren.

    Infonachmittag für die vierten Grundschulklassen am 5. März 2020

    Die Freie Schule Elztal lädt am 5. März von 15 bis 17 Uhr alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen und deren Eltern zum Infonachmittag in den Maxhausweg 4 in Waldkirch-Kollnau ein.

    Die Veranstaltung beginnt mit einem Kurzvortrag über die Einführung in die Waldorfpädagogik und Raum für Fragen von Eltern und Schüler*innen. Im Anschluss daran erfolgt die Besichtigung der Klassenräume sowie ein Rundgang über das Schulgelände.

    Schulschließung infolge Sturmwarnung am 10.02.2020

    Liebe Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

    der deutsche Wetterdienst hat eine Orkanwarnung für Süddeutschland bekanntgeben, die bis Montagnachmittag gilt. Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat um 18:00 h die Empfehlung ausgesprochen, die Schüler*innen morgen nicht in die Schule zu schicken. Dieser Empfehlung schließen wir uns an und bitten um Beachtung.

    Uns ist bewusst, dass hierdurch Betreuungsprobleme entstehen können. Da das Schulgelände jedoch von Wald umgeben ist und alter Baumbestand vorhanden ist, sehen wir keine andere Möglichkeit, um die notwendige Sicherheit der Kinder anderweitig zu gewährleisten.

    Wir bitten hierfür um Verständnis.

    Tag der offenen Tür am 24. November 11 bis 17 Uhr

    Am 24. November laden wir zum diesjährigen Tag der offenen Tür. In und um die beiden weihnachtlich geschmückten Schulhäuser Adler und Maxhaus werden viele Aktionen zum Mitmachen angeboten: Kerzenziehen mit Bienenwachs, Adventskranzbinden in der Waldwerkstatt, adventliches Basteln, Korbflechten, Perlen herstellen, Märchenstunde, Baumklettern, Schnitz- und Kunstwerkstatt.

    Tag der offenen Tür Freie Schule Elztal

    Interessierte Eltern können sich über die Waldorfpädagogik an der Freien Schule informieren und mit Lehrern und Eltern ins Gespräch kommen. Schülerarbeiten werden ausgestellt und interessante Vorträge zur Waldorfpädagogik geben Impulse zu Gesprächen und Diskussionen.

    Als Besonderheit in diesem Jahr wird auch der neu eröffnete Naturkindergarten sein Angebot vorstellen, der seine Schutzhütte auf dem Gelände der Freien Schule hat. Die Pädagogen stellen das Konzept vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

    Für das leibliche Wohl gibt es in der adleria Mittagstisch sowie eine Theke mit feinen Torten und Kuchen, im Maxhaus Stände mit Flammkuchen und Punsch, Waffeln und Kaffee.

    Der Tag der offenen Tür findet von 11 bis 17 Uhr statt. Kinder können mit einem Eintrittslebkuchen (4 €) den ganzen Tag sämtliche Angebote ausprobieren. Die beiden Schulhäuser Adler (Landstr. 6 in Gutach) und Maxhaus (Maxhausweg 4 in Kollnau) sind über einen Fußweg am Waldrand miteinander verbunden.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer Tag der offenen Tür (pdf)

    Informations- und Anmeldetermine


    Im November starten wieder unsere Informations und Anmeldetage. Vom Tag der offenen Tür am 24. November mit vielen Aktionen für Kinder und Erwachsene über speziell auf Eltern von Schulanfängern zugeschnittene Angebote bis hin zur Info4 Veranstaltung für weiterführende Schulen bieten wir ein umfassendes Programm.
    Alle interessierten Eltern von Schulanfängern, Quereinsteigern und zukünftigen Kindergartenkindern sind herzlich willkommen.

    Einschulung der neuen ersten Klasse

    Dreizehn neue Schülerinnen und Schüler wurden am 16. September feierlich in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen.

    Unter Schatten spendenden Bäumen begrüßten alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Gäste die Schulanfänger mit Musik und Gesang. Anne Bay, die als Erstklasslehrerin gewonnen werden konnte, verzauberte die kleinen und großen Anwesenden mit einer wundervollen Geschichte.

    Nach dem symbolischen Eintritt in die Schule durch ein goldenes Tor duften die Kinder endlich Ihre allererste Schulstunde im Maxhaus erleben. Im Anschluss wurde mit Eltern, Großeltern, Gästen sowie der Patenklasse bei Getränken und Kuchen gefeiert.

    Nachmittagsangebote für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren

    In vielfältigen und außergewöhnlichen Angeboten aus den Bereichen Kunst, Bewegung und Musik werden die Kinder von ausgebildeten Pädagogen und Pädagoginnen betreut. Mit viel Experimentierfreude und Lust am Spiel werden die Kinder in kleinen Gruppen angeleitet.

    Die Kurse sind offen für alle Kinder zwischen 3 und 12 Jahren, bitte melden Sie sich beim jeweiligen Kursleiter an.
    Quereinstiege im laufenden Jahr sind möglich sofern freie Plätze verfügbar sind. In den Ferien finden keine Kurse statt.

    Download Flyer Nachmittagsangebote(pdf)

    „Vom Geschenk der Freundschaft“ – Märchennacht in Waldkirch

    Sie begleiten uns oft ein Leben lang und was wäre das Leben ohne sie:
    Freundschaften – das Motto der diesjährigen Veranstaltung.

    Bereits im Kindesalter wird uns die Wichtigkeit von Freundschaften bewusst. Oftmals vergessen oder unterschätzen wir diese im Laufe unseres Lebens, doch kommen wir früher oder später stets auf sie zurück. Besonders in schweren Zeiten merken wir, wie wertvoll Freundschaften sein können. Freunde helfen uns in Krisen und Stress-Situationen. Doch sind sie auch in schönen Momenten an unserer Seite und feiern gemeinsam mit uns das Leben. Sie sind ständige Wegbegleiter, auch wenn sie nicht immer in unmittelbarer Nähe sind. Dennoch müssen Freundschaften stets gepflegt werden. Es sind diese engen Bindungen, die meist ein Leben lang halten. Dafür bedarf es zum einen Vertrauen, zum anderen die Fähigkeit zu verzeihen, gemeinsam bilden sie das Fundament einer engen Freundschaft.

    Eine bittere und schmerzhafte Erfahrung ist es, wenn eine Freundschaft, aus welchen Gründen auch immer, zerbricht, denn nicht jede Freundschaft ist für die Ewigkeit bestimmt. Manche Freunde begleiten uns nur einen kurzen Teil unseres Lebens, was jedoch keinesfalls bedeutet, dass sie weniger wert sind als eine langhaltende Freundschaft. Denn eines tun Freundschaften immer – sie lehren uns.

    Auch in den Märchen werden sie immer wieder auf die Probe gestellt. Sie zeigen immer wieder auf, wie schwer es ist, wahre Freunde von falschen zu unterscheiden.
    Die Erfahrungen, wie sie auch im wirklichen Leben schon immer gemacht wurden, spiegeln sich in den Märchen wider, denn Märchen sind Lebensgeschichten.

    Am 06.Juli 2019 ist es wieder soweit: Alle Freunde der Langen Nacht der Märchen sind herzlich eingeladen, in stimmungvoller Atmosphäre den Märchen und Geschichten aus vielen Herren Ländern zu lauschen. Erzählerinnen und Erzähler aus der Region und der Schweiz, sowie die Musiker von TriOranjes werden Sie für eine Nacht den Alltag vergessen lassen.

    Ab 18.30 Uhr sind die Tore zur Märchenwelt geöffnet und traditionell dürfen Sie wieder ein leckeres Buffet der Elternschaft genießen.
    Ab 20:30 Uhr beginnt dann „Die Lange Nacht“ mit der Vorstellung der Mitwirkenden sowie den drei Erzählrunden um 20:30, 22:00 und 23:00 Uhr.

    Das Märchenfest ist eine Benefizveranstaltung zugunsten der Freien Schule Elztal, die seit 1986 auf Basis der Waldorfpädagogik unterrichtet.

    Programm zum Download (pdf)

    Die 8. Klasse der Freien Schule Elztal spielt „Krabat“

    Ende Mai ist es wieder soweit: das Klassenspiel der 8. Klasse wird auf die Bühne gebracht. In diesem Jahr wählten die Schülerinnen und Schüler das Stück Krabat nach dem Jugendromanklassiker von Otfried Preußler.
    Die Geschichte basiert auf einer sorbischen Sage, in der sich der 14-jährige Waisenjunge Krabat entgegen aller Warnungen zur Mühle im Koselbruch begibt, um sich dort als einer von zwölf Lehrjungen zu verdingen. Doch der einäugige Meister beherrscht die schwarze Magie und unterrichtet seine Gesellen darin. Krabat erkennt er den Preis, der zu bezahlen ist….

    Die Theaterarbeit in der 8. Klasse ist ein wesentlicher Bestandteil im Lehrplan der Waldorfpädagogik. Dabei üben die Schüler Sprache und Ausdruck auf der Bühne, die Auseinandersetzung mit den Charakteren des Stücks und die enge Zusammenarbeit im Klassenverband bildet und erweitert die Persönlichkeit.
    Die Proben für die diesjährige Theateraufführung laufen auf Hochtouren. Bis zur Aufführung Ende Mai wird täglich mit großer Leidenschaft und sehr viel Einsatz geübt.
    Die Bühne des Saals im Schulhaus Adler in Gutach bietet die idealen Voraussetzungen für eine solche Theateraufführung. Das Stück dauert ca. 1,5 Stunden, die Zuschauer können sich in der Pause mit Snacks und Getränken im Foyer aufhalten. Empfohlen ist das Stück für Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene.
    Die öffentlichen Aufführungen finden statt am: 30. Mai um 18 Uhr sowie 31. Mai und 01. Juni jeweils um 20 Uhr im Adlersaal, Landstraße 6, Gutach im Breisgau. Der Eintritt ist frei – die Klasse freut sich über Spenden.